Crescendo

Der alte Mann wird bald
sterben.
Er kennt Sergeis Klavierkonzert nicht,
das zweite.
Wir sitzen und
lauschen. 

Ich hab es schon immer gemocht, wenn
Solisten
sich bäumen
und pöbeln,
dem Orchester zeigen,
was Sache ist.

Doch es schlägt immer zurück, das
Orchester.
Sergei wusste das.

Er schrieb ein crescendo.
Das Spiel wird zum Kampf, der
loner
überrollt von dem, was er lostrat. Er
verliert.
Danach klingt seine Stimme ganz anders.

Der alte Mann spürt es kommen,
sein Blick stellt sich
fremden Armeen.

Wir sitzen und
lauschen
und warten auf den Knall.
Plötzlich
geht die Tür auf. Eine Schwester
steht da.

„KANNST DU ZIGARETTEN DREHN? ACH
GOTT, IST DAS LAUT, MACHT
DOCH MAL LEISER! WARUM
HÖRT IHR SO TRAURIGE SACHEN?“

Der alte Mann
starb.
Er kannte Sergeis Klavierkonzert nicht.
Vielleicht hört er es nun
woanders.
Davon weiß ich
nichts.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s