Fuck the pain away

Julius Janker sieht übel aus. Er ist nicht dick wie andere Menschen. Ein Leben der Sünde hat ihn so werden lassen. Tausend mal Sex, für beide nicht schön. Viel Angst und Schmerz, nur sehr wenig Liebe erzeugt. Der Caligula unter den Regisseuren. Charismatisch und voller Humor. Der es geschafft hat, in einem Jahr den Nestroy-Publikumspreis zu gewinnen und zum unbeliebtesten Österreicher nach Hitler und Fritzl gewählt zu werden.
„Clint!“, schreit er mich an. „Wer zur Hölle sitzt da am Flügel?“
Ich schau durch das Spalier von Kellern, die unsere Tafel umstehen. Das Mabios ist Wiens einziges Zwei-Sterne-Lokal und der Hauspianist spielt nicht schlecht, irgendwas Flottes von Gershwin.
Ich dreh mich wieder zu Janker, der meine Antwort inquisitorisch erwartet.
„Keine Ahnung“, sag ich. „Jemand von hier.“
„Sei so gut und brich ihm die Hände. Und danach, bitte, spiel uns was Schönes.“
Ich geh zum Klavier und schließe den Deckel. Der Pianist steht ärgerlich auf. Er will etwas sagen, dann trifft sein Blick den des Oberkellners und der schüttelt vornehm den Kopf.
„Darf ich bitten“, sag ich und schiebe den Ärmsten beiseite. Beginne mein Spiel in cis-moll, Debussy und etwas von Grieg, weil Janker cis-moll so mag. Seine Züge glätten sich, er wird friedlich für den Moment und widmet sich den johlenden Schauspielern. Austernschalen bedecken den Tisch, der Champagner geht kistenweise über den Jordan. Die einzige, die sich zurück hält, ist Ariadne. In Ariadne bin ich ein bisschen unsterblich verliebt. Sie setzt sich zu mir, ganz nah. Unsere Arme berühren sich, wenn ich in die hohen Oktaven komme.
„Warum lässt du dich von dem Teufel so anstiften?“
„Du weißt, dass er Jazz nicht mag. Und wenn er etwas nicht mag, kriegen es alle zu spüren.“
„Aber du hast den Pianisten gedemütigt.“
„Das weiß ich und es war auch nicht leicht.“
„Warum machst du es dann?“
„Ich glaube es steht mir, wenn ich hin und wieder was Böses tue.“

Fortsetzung folgt am Mittwoch bei den Surfpoeten (Berlin, Mauersegler, 21.00 Uhr)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s